Love, Relationship

Just make that wish.

Get the feeling: Starlight – Muse

Mir ist etwas wichtiges klar geworden, auf ein Mal, nach dem ich bereits zwei Jahre lang mit meinem Freund zusammen bin und mir kontinuierlich Sorgen mache, dass er nicht bereit sein koennte, mich in naher Zukunft zu heiraten und mit mir eine Familie zu gruenden, unter anderem weil er 4.5 Jahre juenger ist als ich (28 vs. bald 33), waehrend ich hauptsaechlich wegen ihm immer laenger in London bleibe, obwohl mir ein Leben ohne meine Familie und engsten Freunde oft schwer faellt.

Mir ist klar geworden, dass sich bisher nicht viel nach vorne bewegt hat, weil ich mir selbst nicht sicher war bis heute. Ich wusste ich liebe ihn, ich wusste er macht mich gluecklich und ich wusste ich vertraue ihm wie keinem anderen zuvor, aber ich hatte mich noch nicht fuer ihn als den Mann meines Lebens entschieden und genau deshalb hatte er sich auch noch nicht in diesen verwandelt.

Endlich ist mir klar geworden, dass der einzige Grund fuer seine Unentschlossenheit, meine eigene Unentschlossenheit war. Unsere eigenen Emotionen spiegeln sich in der Seele unseres Gegenueber wieder; wenn wir eine andere Person anstrahlen, wird dieses Strahlen zu uns zurueck reflektiert und wenn wir kontinuierlich Signale von Unsicherheit und Hinundhergerissenheit aussenden, dann koennen wir davon ausgehen, dass diese Unsicherheit ansteckend ist und sich mehr und mehr ausbreiten wird. Ich bin es, die stets bedingungslose Liebe lobpreist, jedoch habe ich selbst mich bisher nicht getraut ihn bedingungslos zu lieben, ohne ihn dazu zwingen zu wollen einen maginaeren Vertrag zu unterschreiben, in dem er mir bescheinigt, dass wir definitiv heiraten und Kinder kriegen. Es ist wohl Zeit loszulassen, sich fallen zu lassen, zu geben was man hat und zu schauen was passiert. Einer von uns muss wohl als erster ’springen’…vielleicht derjenige, der es eiliger hat?

Gestern bin ich gesprungen; ich habe mich meinem Freund zum ersten Mal richtig geoffnet, ihm alle meine Sorgen hinsichtlich Familiengruendung und Fernweh gestanden und ihn gebeten mir zu sagen, was ich tun soll. Zu meinem Erstaunen fing er mich auf (oder sprang mit mir?) indem er sagte, dass ich ihn lieben und bei ihm bleiben soll. Er hat seine Unsicherheit abgelegt und zum ersten Mal nicht mit ‚Ich weiss nicht…‘ geantwortet.

Als ich dann heute ‚Starlight‘ von Muse hoerte, dachte ich mir das erste Mal im Leben: ‚Das wird der Song auf unserer Hochzeit‘. Als ich dann die Strasse ueberquerte, sah ich ploetzlich, wie sich unsere Eltern umarmen vor meinem inneren Auge (sie haben sich bisher noch nie getroffen oder auch nur von einander gehoert). Auf ein Mal schien alles Moeglich und unsere Beziehung ergab wahrhaftigen Sinn.

Ich fasste den Entschluss, mir von nun an unser zukuenftiges gemeinsames Leben im Detail auszumalen. Von heute an werde ich mir erlauben, zu traumen und zu planen und ihn einladen es gemeinsam zu tun. So werden wir uns in unserer Phantasie ein Leben erschaffen, das wir uns beide wuenschen. Und so wird es dann auch in Erfuellung gehen.

Liebe ist Magie, die nur entfachen kann, wenn beide Liebenden an Zauberei glauben und sich auf diese einlassen.

 

 

Standard